23. Juli 2018 Buchvorstellung «Weltbürgertum statt Vaterland. Antisemitismus im RechtsRock»

Lesung & Film «Blut muss fließen» – Undercover unter Nazis

Information

Veranstaltungsort

Gemeinschaftsschule Neuenstein
Öhringer Str. 2
74632 Neuenstein

Zeit

23.07.2018, 19:30 - 22:30 Uhr

Themenbereiche

Ungleichheit / Soziale Kämpfe

Zugeordnete Dateien

                                           Lesung & Film
«Weltbürgertum statt Vaterland. Antisemitismus im RechtsRock» (Timo Büchner) & «Blut muss fließen» – Undercover unter Nazis (Peter Ohlendorf)

In Deutschland und Europa sehen sich Menschen jüdischen Glaubens zunehmend mit Antisemitismus konfron-tiert: Die hohe Anzahl antisemitisch motivierter Attacken auf Jüd*innen in Berlin und die zunehmende Anzahl an Auswanderungen von Jüd*innen aus Frankreich nach Israel zeigen, welch berechtigte Furcht sie mittlerweile in ihrem Alltag haben. Wir alle sind dazu aufgerufen, uns auf mehreren Ebenen entschieden gegen Antisemitismus zu stellen.

Neonazis predigen Antisemitismus pur. RechtsRock ist seit Jahren die «Einstiegsdroge Nr. 1» in die Neonazi-Szene, die Inhalte extrem rechter Musik begeistern vor allem junge Menschen. Die Feindbilder sind in den Liedtexten facettenreich. Dabei stellt sich die Frage: Welche Rolle spielt Antisemitismus? Eines steht fest: Die «jüdische Weltverschwörung» kann die Machtverhältnisse in Politik, Wirtschaft und Medien auf eine einfache Weise scheinbar erklären. In seinem Buch «Weltbürgertum statt Vaterland. Antisemitismus im RechtsRock» zeigt Timo Büchner anhand einer Vielzahl erschreckender Liedtexte, wie antisemitische Bilder und Stereotype in den Liedtexten verschlüsselt werden.

Die Lesung wird durch einzelne, ausgewählte Sequenzen des Dokufilms «Blut muss fließen» – Undercover unter Nazis ergänzt: Mit versteckter Kamera drehte der Journalist Thomas Kuban fast zehn Jahre über 40 RechtsRock-Konzerte und ermöglicht mit diesen Aufnahmen tiefe Einblicke in eine Szene, die pure Gewalt und Hass propagiert. Ein Lied begegnet ihm bei seiner Recherche immer wieder: «Blut muss fließen knüppelhageldick und wir scheißen auf die Freiheit dieser Judenrepublik […]». Seine Undercover-Aufnahmen sind hochbrisant – und einzigartig in Europa. Thomas Kuban fragt sich: Wie ist es möglich, dass Neonazis bei menschenverachtender Musik ungestört feiern können? Und: Wie lässt sich das verhindern? Gemeinsam mit dem Regisseur Peter Ohlendorf kehrte er zu den Orten zurück, an denen er versteckt gedreht hat, und konfrontiert staatliche Behörden, Bürger*innen und verantwortliche Politiker*innen mit seinen Aufnahmen.

Timo Büchner und Peter Ohlendorf sind bei allen Veranstaltungen vor Ort und stehen für eine anschließende Diskussion zur Verfügung

Eine Veranstaltung der Gemeinschaftsschule Neuenstein mit Unterstützung der Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

 

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

Telefon: 0711 99797090