29. November 2018 Diskussion/Vortrag Wie wird sich Mobilität insgesamt und wie in Mannheim entwickeln?

3 Szenarien zur Transformation der Mobilität

Information

Veranstaltungsort

Jüdische Gemeinde F3,4
Rabbiner-Grünewald-Platz
68159 Mannheim

Zeit

29.11.2018, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Sozialökologischer Umbau

Zugeordnete Dateien

Der Politologe und Ökopädagoge Klaus Amler hat als Projektleiter bei der Studie «Mobiles Baden-Württemberg – Wege der Transformation zu einer nachhaltigen Mobilität» mitgewirkt. Darin werden 3 Szenarien entworfen, in welchem Maße sich Mobilität entwickeln wird: Vom neuen Individualverkehr mit Elektroantrieb über die Ausbreitung der Sharing-Ökonomie bis zur veränderten Alltagspraxis mit kurzen Wegen und vorrangig öffentlichem Verkehr.

Klaus Amler wird die Erfahrungen, Entwicklungen und Forderungen des Publikums im konkreten Bezug auf Mannheim und Umgebung einbeziehen.

Mit dieser Veranstaltung setzt der Rosa-Luxemburg-Club Mannheim seine Reihe zur Zukunft der Mobilität fort. Der Eintritt ist frei.

Veranstaltung des Rosa-Luxemburg-Club Mannheim in Kooperation mit Die Linke im Gemeinderat Mannheim: Nalan Erol und Thomas Trüper

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

Telefon: 0711 99797090