16. Mai 2018 Diskussion/Vortrag Frankreich ein Jahr nach der Präsidentschaftswahl

Welche Veränderungen bringt der Wahlsieg Emmanuel Macrons mit sich?

Information

Veranstaltungsort

Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg
Ludwigstr. 73a
70176 Stuttgart

Zeit

16.05.2018, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Mitteleuropa

Zugeordnete Dateien

Vortrag/Diskussion mit Sebastian Chwala

Am 6. Mai 2017 setzte sich der junge ehemalige Wirtschaftsminister Francois Hollandes Emmanuel Macron in der 2. Wahlrunde der französischen Präsidentschaftswahlen deutlich gegen Marine Le Pen vom rechtspopulistischen Front National durch. Viele deuten diesen Wahlsieg Macrons als Sieg des liberalen «proeuropäischen» Lagers in Frankreich. Zahlreichen Politikfeldern hat der neue Staatspräsident inzwischen seinen Stempel aufgedrückt. Mit einer breiten parlamentarischen Mehrheit ausgestattet, gestaltet die Macron Administration im Eiltempo Frankreich neoliberal um, inzwischen gegen den gefühlten Willen der Mehrheit.

Im Vortrag sollen die einschneidenden Reformprojekte Macrons dargestellt werden. Gleichzeitig soll auch diskutiert werden, wie die Linke auf den Erfolg Macrons reagiert. Wie steht es um die Sozialdemokratie und was machen die Gewerkschaften?  Hat « La France Inoumise» die Chance die führende Kraft der Linken zu werden und welche Rolle spielt eigentlich gerade der Front National der ehemaligen Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen ?

Sebastian Chwala ist Politikwissenschaftler und promoviert zur radikalen Rechten. 2015 erschien im PapyRossa Verlag sein Buch «Der Front National. Geschichte, Programm, Politik und Wähler».

Standort